Mit Aloe Vera gegen trockene Hände

Handpflege Aloe VeraTrockene Hände – Besonders in den kalten Jahreszeiten neigen viele Menschen dazu. Das liegt an verschiedenen Faktoren. Heizungsluft, zu häufiges Händewaschen, aber auch die Kälte draußen strapazieren die Haut und entziehen ihr Feuchtigkeit. Die Folge: Die Hände fühlen sich unangenehm an, sehen rissig aus und wirken dadurch älter. Bei extremer Trockenheit kann es auch zu schuppigen Hautabsonderungen und zu Juckreiz kommen. Um die äußere Hautbarriere zu stärken, kannst du jedoch einiges tun. Aloe Vera ist eine gute Möglichkeit, um deine trockenen Hände zu pflegen. Durch die wertvollen Inhaltsstoffe der Pflanze wird deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt und deine Hände werden fühlen sich wieder weich und geschmeidig an.

 

Wie hilft Aloe Vera gegen trockene Hände?

Die besondere Wirkung der Aloe Vera Pflanze gegen trockene Hände entsteht durch die pflegende Komposition der enthaltenen Inhaltsstoffe.

Die Haut wird durch Aloe Vera vor allem mit der benötigten Feuchtigkeit versorgt. So werden trockene Hände optimal mit genügend Pflege versorgt, um sie wieder weich werden zu lassen

 

 

Das kannst du gegen trockene Hände tun

Wenn du unter trockenen Händen leidest, kann eine Creme mit Aloe Vera dagegen helfen. Dabei gilt: Je höher der Gehalt an Aloe Vera, desto besser! Du kannst auch reines Aloe Vera Gel gegen deine trockenen Hände verwenden. Solches bekommst du im Fachhandel, in der Apotheke oder in Naturkosmetik-Läden. Ein Vorteil dabei ist auch, dass das Gel schnell einzieht und trockene Hände so nachhaltig pflegt. Alternativ kannst du gegen trockene Hände auch selbst das Gel aus deiner Aloe Vera Pflanze zuhause entfernen.

 

Weitere Tipps gegen trockene Hände:

  1. Achte darauf, dass du genügen Flüssigkeit zu dir nimmst! Auch von innen wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

  2. Bist du in der kalten Jahreszeit draußen unterwegs, schütze deine trockenen Hände mit warmen Handschuhen.

  3. Gegen trockene Hände eignet sich auch eine Öl- oder fetthaltige Hautpflege. Du kannst dir zum Beispiel eine Mischung aus Olivenöl und Aloe Vera herstellen. Oder Aloe Vera Öl nutzen. Wie du das selber herstellst, erfährst du hier!

  4. Wasche deine Hände mit einer möglichst pH-neutralen Seife. So wird der Säureschutzmantel deiner Haut nicht beeinträchtigt.

  5. Bei extrem trockenen Händen kannst du über Nacht auch eine Feuchtigkeitskur machen: Reibe abends vor dem Schlafen deine Hände großzügig mit einer fett- oder ölhaltigen Creme ein, ziehe Handschuhe an und lasse diese Mischung über Nacht einwirken. So solltest du während des nächsten Tages wunderbar geschmeidige Hände behalten.1, 2

 

1 Elke van Eick: Gesund mit Aloe Vera, Herbig Verlag, 2007, S. 23-31

2 http://www.apotheken-umschau.de/Haende/Trockene-Haende-richtig-pflegen-137267.html

 

Aloe Vera Akademie

Aloefina Sidebarbanner Neu